[Rezepte]

 

Björn Freitag

Mascarponetörtchen
mit Sauerampfereis

ZUTATEN FÜR 6 PERSONEN

Sauerampfermarzipan
½ Bund Sauerampfer
150 g Mandeln, gemahlen
90 g Puderzucker
2 El Wasser
40 ml Sahne
Spritzer Kirschwasser

Mascarpone Creme
250 g Mascarpone
1 Stck Zitrone unbehandelt,
davon die Zesten
10 ml Zitronensaft
50 ml Amaretto
2 ½ Blatt Gelatine, erwärmt
75 g Zucker
3 Stck Eigelb
300 ml geschlagene Sahne
geschmolzene Kuvertüre

Biskuitteig
4 Stck Eier
120 g Zucker
80 g Mehl
40 g Speisestärke
30 g flüssige Butter

Sauerampfereis
1 Bund Sauerampfer
300 ml Milch
200 ml Sahne
40 g Honig
4 Stck Eigelb
1 Stck Vanilleschote
120 g Zucker
2 cl Rum

Hilfsmittel
Eismaschine


Kohlroulade
Zubereitung

Hinweis: Dieses Rezept benötigt einen Tag Vorbereitungszeit.

Sauerampfermarzipan
Alles in einem Mixer bei hoher Drehzahl ca. eine Minute fein pürieren.

Biskuitteig
Die Eier mit dem Zucker im warmen Wasserbad schlagen, dann herausnehmen und kalt weiterschlagen, nun Mehl und Stärke unterheben. Zuletzt die Butter unterrühren und bei 160 °C auf Backpapier golden backen.

Mascarpone Creme
Mascarpone und Zitronenzesten vermengen und glatt rühren. Den Amaretto kurz aufkochen und die eingeweichte Gelatine darin auflösen. Nun zusammen mit dem Zitronensaft unter die Mascarpone rühren. Die Eigelbe mit dem Zucker aufschlagen und mit der geschlagenen Sahne unter die Mascarpone heben.
Abschließend den Biskuit mit Sauerampfer-Marzipan bestreichen und mit der Mascarponecreme schichten. Das Törtchen nun über Nacht einfrieren, gefroren in Würfel schneiden und mit geschmolzener Kuvertüre überziehen.

Sauerampfereis
Die Sahne mit Honig, Vanilleschote und Zucker aufkochen lassen, mit den Eigelben zur Rose abziehen und anschließend kalt rühren. Nun die kalte Milch mit den Sauerampferblättern mixen, mit der Eigelbmasse mischen und passieren. Vor dem Frieren in der Eismaschine noch den Rum hinzufügen.